VISUAL DESIGN
  • artl1439-1_quadrat

Paar Zeilen – Autobiografik

Oft fragen mich Menschen, wer ich bin und was ich mache. Oder ich darf mich vorstellen und meinem Gegenüber genau sagen, wer ich bin und was ich mache. Egal wie, für mich ist das ein sehr besonderer Moment und mit dem ersten Tag meiner Selbständigkeit auch einer der Wichtigsten. Denn es ist dieser Moment, der für mich entscheidend ist – wie werde ich wahrgenommen oder, noch besser, wie gut bin ich in der Präsentation meiner selbst?

Ich bin  Werber, Mediengestalter, Fotograf, Filmemacher, Visual Designer oder einfach – Arthur Rewak. Ich lebe in Mannheim, liebe Design & lasse gerne tolle Sachen passieren!

Jetzt aber nutze ich die Gelegenheit und stelle mich genauer vor. Geboren 1986 in Mannheim, aufgewachsen im Stadtteil Jungbusch. Sohn von Aldona und Jan Rewak – zweier hart arbeitender polnischer Migranten. Vater von Amadea Rewak. Jüngerer Bruder von Christian Rewak. Ich bin ein kreativer Kopf, Autodidakt, handwerklich begabt und grandioser Tagträumer. Schlagzeuger, Gitarrist und Bassist – Ich liebe es zu musizieren. Workaholic und doch auch Faulenzer. Menschen zu helfen baut mich auf. Hilfe anzunehmen zerstört mich. Von jemandem zu lernen – erfüllt mich. Jeden Tag mit dem Ziel leben, es besser zu machen. Jeden Tag meine Ziele verfolgen und meistern. Versuchen, Misserfolge zu vermeiden, wenn sie auftauchen. Optimist bleiben und einfach weiter machen.

Und genau: „Einfach weiter machen“ – oder „einfach machen“ ist meine Lebenseinstellung. Es gibt nichts Erfüllenderes, als am Ende etwas geschaffen zu haben und das Ergebnis zu feiern. Es zu teilen – mit der Welt, Lob oder Kritik zu kassieren. Zu spüren, dass man existiert und wahrgenommen wird.

Und somit kommen wir zu einer schlechten Eigenschaft von mir. Die Anerkennung! Hierbei spreche ich nicht im Sinne von – “Ich möchte dieser Gruppe angehören” oder “Ich würde es toll finden, wenn mich der eine oder andere #SuperMegaNice findet”. Nein, ganz und gar nicht – ich spreche von dem wahnsinnigen Drang, immer „Der Beste“ sein zu wollen und es in meinem Umfeld auch zu spüren. Es sind diese Momente, die mich Stunden, Tage und Nächte kosten, um etwas zu erschaffen. Wie erwähnt, bin ich Autodidakt, das bedeutet: Für mich gibt es fast keine Grenzen im Bereich des Visual Design. Egal wie komplex und anstrengend ein Projekt sein kann – wenn ich es bearbeiten will, gebe ich alles. 110%. Bis zum Ende.

Und zum Ende möchte auch ich jetzt kommen. Falls du mehr wissen willst – schreib mir doch einfach. Wenn wir uns auf der Straße begegnen, gib mir ein High Five. Danke für deine Zeit.

Arthur Rewak

 

Kommentar verfassen

Statistik
  • 68.418 Aufrufe
Social.
0

Your Cart