VISUAL DESIGN

Grinch Hill – Scheisse | JBB 2017 Qualifikation

Krasse Punchlines, harter Diss und jede Menge Kraftausdrücke – alles Punkte, die bei JuliensBlogBattle dazu führen können, um es in die nächste Runde zu schaffen. Doch was steckt hinter der Fassade von krassen Gangster-Rappern, die Mütter beleidigen und ihre Söhne dissen – Grinch Hills diesjährige Qualifikation transportiert: Nichts. Mit “So Scheiße” äußert er Kritik an vielen harten Rapboys, die jedoch eigentlich nur Milchbubis sind. Mehr Schein als Gangster – “Crewmemberspasten die auf Zuhälter machen”. Was er davon hält, platziert er gleich hinterher: “Grinch findet dich scheiße”. Heute dürft ihr mit uns wieder einen Blick hinter die Kulissen des Drehs werfen und seht Fotos, exklusives Material und noch viel mehr!

EQUIPMENT
[ Kamera 1 ] http://amzn.to/2sV6bfK
[ Kamera 2 ] http://amzn.to/2tuMI2j
[ Gimbal 1 ] http://amzn.to/2sUXJx3
[ Gimbal 2 ] http://amzn.to/2tPCf18
[ Licht 1 ] http://amzn.to/2rWsuNi
[ Licht 2 ] http://amzn.to/2rSitFC
[ Lichtformer ] http://amzn.to/2rSUeqP

READY SET GO
Konzept und Idee für die Umsetzung des Textes stammen auch diesmal wieder von Arthur Rewak persönlich. In einer düsteren Atmosphäre voller undurchsichtiger Hindernisse durfte Grinch Hill diesmal Platz nehmen und präsentiert sich in neuer Aufmachung. Auch Johnny Diggson zeigt sich diesmal als unglaublich sexy – er wird durch die attraktive Dame im Video repräsentiert und sieht dabei aus “wie Emma Stone in La La Land”.

LICHT AN
Wie immer konnte Arthur Rewak auch diesmal auf die Unterstützung der #ARVD- Family zählen. Marvin Springfield, Dustin Wrigth, Adamowski Visuals, Supermat und Luca Giunta waren mit am Dreh beteiligt. Die Kamera wurde von Arthur Rewak und Adamowski Visuals geführt, Luca Giunta hat Grinch Hill in ein dunkles Skelett verwandelt- diesmal hat Arthur Rewak seine Rolle als Make-Up-Artist also abgegeben. Das Set-Design stammt ebenfalls von Arthur Rewak: “Das sollte ein wenig ein American Psycho erinnern, dunkel, düster und gruselig. Auch darin werden Leute getötet, allerdings nur in Gedanken”. Neben Nebel und Farbgelen sollten von der Decke hängende, undurchsichtige Folien für eine mystische, dunkle und unterirdische Atmosphäre sorgen. Das Video wurde unter der Woche innerhalb von neun Stunden gedreht – Location war B5, 12 Studio.

POSTPRODUKTION
Dank des gut durchdachten Konzeptes und der sicheren Planung dauerte die Arbeit nach dem Dreh “nur” acht Stunden. Die umgesetzte Storyline hat außerdem den Schnitt in erheblichem Maße reduziert, sodass Arthur Rewaks Plan vollständig aufging. Schnitt und Colour-Grading wurden ebenfalls von ihm persönlich vorgenommen.

ALLA GUT – und jetzt?
Wir sind super stolz auf das Ergebnis des Videos und finden es dementsprechend gar nicht mal “so scheiße”. Während dem Dreh sind natürlich exklusive Fotos entstanden und außerdem neue Artikel für den Shop. Link folgt demnächst

Man munkelt außerdem, dass das nächste Videokonzept für Grinch Hill bereits steht. Keine Ahnung, woher die heißen Frauen, der geile Sportwagen und die Bande auf Motorrädern kommen… wir finden es für euch aber noch raus!

Hauta und schauta rein

Hier noch ein making of von

Dustin Wright

Luca Giunta

Statistik
  • 74.940 Aufrufe
Social.
0

Your Cart